Pressemitteilung

ABLE GROUP setzt Wachstum fort

19.02.2019

950 Millionen Euro Umsatz, über 10.500 Mitarbeiter, mehr als 140 Standorte und Niederlassungen: Das ist die beeindruckende Bilanz des Geschäftsjahres 2018 der ABLE GROUP.
Die Unternehmensgruppe konnte im vergangenen Jahr den konzernweiten Umsatz um 70 Millionen Euro auf über 950 Millionen Euro (2017: 880 Mio. Euro) um rund acht Prozent steigern. Die Anzahl der Mitarbeiter stieg auf mehr als 10.500.

Frank Ferchau, vertretungsberechtigter Geschäftsführer der ABLE GROUP, über das vergangene Geschäftsjahr und die Pläne für 2019: „2018 ist trotz einer komplexen Tarifumstellung und der nahezu gleichzeitigen Einführung eines neuen CRM-Systems gut gelaufen, sodass wir unseren Umsatz um acht Prozent steigern konnten. Darauf aufbauend ist es unser Ziel für 2019, den Umsatz der ABLE GROUP auf über eine Milliarde Euro zu bringen und damit einen weiteren
Meilenstein in der Unternehmensentwicklung zu erreichen."

Die Unternehmen der ABLE GROUP im Einzelnen:

FERCHAU Engineering GmbH steigert Umsatz und Mitarbeiterzahl
Die FERCHAU Engineering GmbH, Deutschlands Marktführer im Bereich Engineering- und IT-Dienstleistungen, hat ihren Wachstumskurs weiter fortgesetzt.
Das Gummersbacher Familienunternehmen steigerte den Umsatz im Vergleich zu 2017 um 70 Millionen Euro (2017: 660 Mio. Euro) auf über 730 Millionen Euro, was einer Quote von über zehn Prozent entspricht. Die Mitarbeiterzahl erhöhte sich auf mehr als 8.400 Ingenieure, Techniker, Technische Zeichner und IT-Consultants (2017: 8.100) in über 100 Niederlassungen und Standorten sowie in über 110 Technischen Büros und Projektgruppen.

Im Fokus des abgelaufenen Jahres standen der weitere Ausbau des Geschäftsfelds IT mit einem Anteil von 30 Prozent am Gesamtumsatz und des Geschäftsbereichs AUTOMOTIVE, der 2018 mit einem Umsatz von 200 Millionen Euro ein Spitzenwachstum von knapp 54 Prozent generierte. In 2019 wird der neu gegründete Geschäftsbereich INTERNATIONAL die Aktivitäten der FERCHAU-Standorte in Spanien, Frankreich und Österreich steuern und so die internationale Präsenz weiter stärken.

FERCHAU AVIATION wächst und strukturiert sich neu
Der auf Luft- und Raumfahrt spezialisierte FERCHAU-Geschäftsbereich AVIATION hat das für 2018 geplante Umsatzziel mit einem Plus von elf Prozent deutlich übertroffen und einen Umsatz von 70 Millionen Euro erzielt. Für 2019 werden positive Impulse im Zuge der Umstrukturierung des Geschäftsbereichs, vorwiegend durch die gezielte Fokussierung auf zukünftige Wachstumszweige innerhalb der Luftfahrt-, Raumfahrt- und Verteidigungsindustrie, erwartet.

Mobility-Engineering-Spezialist M Plan erzielt 80 Millionen Euro Umsatz
Das durch die politischen Rahmenbedingungen wie insbesondere der Handelsstreit zwischen China und den USA sowie die Probleme der Hersteller mit dem neuen Abgasprüfstandard WLTP nur geringfügig erholte Investitionsvolumen großer OEMs hat die Entwicklung von M Plan im Jahr 2018 leicht ausgebremst. Hinzu kam eine sich im Verlauf des Jahres 2018 nach und nach abschwächende Konjunktur. Dennoch konnte das Umsatzvolumen aus 2017 bestätigt und die Anzahl der Mitarbeiter mit 880 an zwölf Standorten gehalten werden.

Engineering-Dienstleister für Anlagenbau plantIng
Die plantIng GmbH, Engineering-Unternehmen der Prozessindustrie im Bereich Anlagenplanung, hat im Geschäftsjahr 2018 einen leichten Umsatzrückgang auf 30 Mio. Euro (2017: 32 Mio. Euro) verzeichnet. Auch die Anzahl der Mitarbeiter ging von 350 in 2017 auf aktuell 330 leicht zurück. Der Anbieter von Engineering-Dienstleistungen für die Branchen Öl & Gas, Chemie, Petrochemie, Pharmazie & Life Science sowie Energie ist mit bundesweit 13 Standorten und Technischen Büros vertreten.

top itservices AG kann Wachstum fortsetzen
Die top itservices AG erzielte in 2018 ein Umsatzwachstum von knapp vier Prozent auf über 114 Millionen Euro (2017: 110 Mio. Euro). Die Anzahl der Projektmitarbeiter blieb mit 900 stabil. Weitere 230 Arbeitnehmer sind im Innendienst beschäftigt. An den Erfolg der letzten Jahre anknüpfend plant das Unternehmen für 2019 gezielte Investitionen unter anderem in die Aus- und Weiterbildung interner Mitarbeiter in der eigenen Academy.

Weitere Informationen: able-group.de